Seiten

3. September 2014

My Barcelona Citytrip- mit Shoppingtipps





Hallo ihr Lieben, 
heute möchte ich euch von meinen Citytrip nach Barcelona berichten.Es ist jetzt doch schon eine Woche her und ich kanns kaum glauben, dass die Zeit in Barcelona so schenll verging, heute zeige ich euch ein paar Schnappschüsse von meinen Trip und zudem will ich euch ein paar tolle Citytipps geben, ob zum shoppen. ausgehen , Stadt besichtigen oder auch essen, es ist von alles was dabei.
Viel Spaß  ♥ 










Modisch gesehen ist Barcelona eher simpel, ein wenig alternativ und recht casual. Bei solch einer Wärme ist es aber auch total zwecklos sich groß aufzutakeln, aber man merkt, dass die Spanier Mode lieben und leben und viel Wert auf ihr Äusseres legen. Viele, sehr viele sogar haben ganz eigene Tattoos.






Generell hat man das Gefühl, dass Barcelona sehr ästhetisch ist und man viel Wert auf Optik legt und das meine ich in vielerlei Hinsicht. Sehr viele Gebäude sind liebevoll dekoriert und architektonisch wertvoll, überall findet man Kunstwerke und Skulpturen. Geschäfte und die gesamte Stadt wird sehr sauber gehalten. Barcelona ist schon als Stadt irgendwie total durchgestylt.



Gut fand ich auch, dass Barcelona vergleichbar günstig ist und die Menschen alle stets freundlich und hilfsbereit waren. 

Wenn ich im Nachhinein darüber nachdenke, habe ich kaum etwas zu beanstanden außer vielleicht die Tatsache, dass es manchmal zu Kommunikationsproblemen kam, da die Spanier zwar die Englische Sprache verstehen aber immer in Katalanisch antworteten,  aber mit Händen und Füsßen versteht man sich letzen Endes doch immer und wer wirklich Strandurlaub machen will, ist in Barcelona nicht unbedingt perfekt aufgehoben. 

Ich  perönlich empfand den Strand als zu grobkörnig und  zu voll mit Mensche, dennoch für eine Medelsurlaub (die was eher shoppen im Kopf haben) grad zurecht. ;)










 









 

 

 


 

 

  







TIPPS UND ERFAHRUNGEN


  • Günstige Flüge nach Barcelona gibt es viele. Neuerdings fliegt auch RyanAir für fast umsonst von Bologna aus nach Barcelona El Prat .  Um in die Stadt zu kommen nimmt man einen Aereobus der ein bisschen mehr als eine halbe Stunde  fährt, was aber nicht so schlimm ist, dank kostenlosem WiFi. Eine Karte hin und zurück kostet 11 Euro. 


  • Übernachtet habe wir im „Exiample“ – eine Mischung aus Hostel und Studentenwohnheim. Ich muss sagen, nachdem ich mir die Bewertungen angeschaut habe, war ich etwas skeptisch, doch als ich dann dort war, war ich absolut zufrieden. Der gesamte Komplex besteht aus einen Haus, eine 24- Stunden Rezeption, kostenloser Internetzugang (was echt super geklappt hat), Handtücher und Bettwäsche, und Frühstück war inklusive.  Es ist alles sehr simpel aber modern und stylisch gehalten.  Vom Preis-Leistungsverhältnis her gibt es also nichts zu beanstanden. Es wohnen fast nur junge Leute (Studenten) dort, was mich natürlich auch nicht weiter störte. Das Hostel befindet sich sehr zentral, nur wenige Minuten von der Metrohaltestelle Tetuan entfernt, aber alles was ich interessant fand war sowieso fussläufig gut zu erreichen, insofern hab ich mir da keinen Stress gemacht die 2-3 Stationen zu fahren. Ich würde das Jugendhostel auf jeden Fall weiterempfehlen, für denen, die  mit Freunden oder Freundinnen unterwegs sind, für Paar würde ich eher auf ein Hotel tippen da es einfach mehr Privatsphäre bietet.

  • Obwohl Barcelona an sich sehr groß ist, sind die interessanten Ecken alle recht nah beieinander, sodass man fussläufig alles schnell erreichen kann. Vom Hostel braucht man ca. 20 min. zum Placa Catalunya, 10 zur Sagrada Familia , 7. min zur Arc de Triomf und notfalls 5 min. zur Metrohaltestelle Tetuan –  von dort aust fähtr man 4-5 Stationen bis zum Strand. Die Metrotickets sind auch glücklicherweise nicht allzu teuer, insofern ist alles sehr machbar. Eine Metroticket mit 10 Fahrten kostet 11,30 €





  • In Barcelona ist immer was los – Festivals, Konzerte, Feste. Wenn ihr bucht, einfach mal schauen was grade los ist, denn irgendwas ist immer. Dazu schaut einfach zB hier: website
  •  Barcelonas Nachtleben ist wie die Stadt selbst, trendy, verrückt und abwechslungsreich. Für jeden Geschmack  gibt es hier den richtigen Ort mit der passenden Musik.  Ich kann euch empfhelen: 
  • Was das Essen angeht ist Barcelona mit Italien relativ vergleichbar, teilweise auch günstiger, jedoch würde ich dazu raten lieber etwas ausserorts zu essen, statt mitten in der Stadt. So gibt es zB nahe des Strands gute Fischrestaurants, geht man allerdings 10 min. weiter findet man ähnlich gute Qualität für nur die Hälfte. Die Supermärkte sind vom Preisverhältnis her  viel günstiger wie bei uns was mich sehr gewundert. Generell gibt es viele Tapas-Bars, Fast-Food Ketten und Fischrestaurants, die Auswahl ist daher groß und jeder kommt auf seine Kosten.m Was ich euch auf alle Fälle empfehlen kann ist Paella es ist ein Reisgericht aus der Pfanne was typischer weise mit Meeresfrüchte serviert wird.

  • Was das Shoppen angeht,  muss ich sagen war ich von Valencia noch mehr begeistert als wie Barcelona, aber man muss sagen das es recht gut und günsti ist.  Rund um den Placa Catalunya scheint jeder zweite Laden riesen Kaufketten zu zugehören: Zara, Bershka, Stradivarius und Pull & Bear bieten schonmal eine gute Basis um ein paar nette Kleidungsstücke zu finden. Ausserdem gibt es da einen (nicht allzu großen) Topshop und noch einige andere, günstige Ketten, die ich vorher nicht kannte. Dafür einfach mal die Rambla und die Avinguda del Portal de l’Angel hoch und runterlaufen und auch mal in die Seitenstrassen rein. Dort gibt es ebenfalls viel zu entdecken, grade auch kleinere Ketten. 

  • Was ich euch auf alle Fälle auch empfehlen kann ist das El Corte Ingles. Es  ist ein spanisches Kaufhaus, das man mit dem Kaufhof oder Karstadt vergleichen könnte. Diese Filiale erstreckt sich vom Basement bis ganz oben über 7 Etagen.Die ersten 2 Etagen sind für uns nicht wichtig, interessant wirds dann aber, ab  der dritten Etage dort befinden sich dann  tolle Schuhegschäfte und Bekleidunggeschäfte die man wirklich nur in Spanien findet, dort habe ich mir auch 4-5 It-Pieces zugelegt.
  • Meine Freundin Tina und ich hatten zudem  auch das Glück, dass am ersten Tag, schelcht Wetter war und so (mussten) wir die Stadt erkundigen. Was ich euch in dieser Situation  auf alle Fälle empfehlen kann ist eine Tour mit den  "Hip On Hip Off Bus "  zu machen. Das Ticket  kostet  27 € pro Tag und so hat man die Möglichkeit von 09:00 Uhr in der Früh bis 19:00 Uhr am Abend, an jener Sehenwürdigkeit auszusteigen und wieder einzustiegen. (alle 5 minuten fährt ein Bus vorbei) . Zudem erfährt man auch mehr über die Stadt, (Geschichte, Kultur usw.), da der Bus mit einen Audiosystem, in 6 verschiedenen Sprachen, ausgestattet ist. 




  • Zu guterletzt noch ein Insider Tipp: Wow - was für eine Aussicht über Barcelona, und das quasi in jede Richtung. Speziell für die Abendstunden kann man so einen Ausblick nur empfehlen. Die Skybar Eclipse im Luxushotel W gehört definitiv zu den gehobeneren Etablissements. Man sollte also nicht gerade vom Strand oder Einkaufen in kurzer Hose und Flip-Flops herkommen. Dementsprechend sind die Preise für die Drinks/Cocktails auch. Gute zehn Euro aufwärts werden hier pro Drink entlockt. Es ist zwar klein,  aber denoch cool, chillig, und gemütlich man sollte den Ausblick definitiv mal gesehen haben. 



So, ich hoffe ich konnte euch gut einige Eindrücke vermitteln und Tipps geben für euren nächsten Urlaub nach Barcelona. 









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen